Tomaten-Burger

Im Moment stehe ich andauernd vor den kleinen bunten Tomaten und kaufe sie, einfach weil sie so hübsch aussehen. Die riesigen knubbeligen Fleischtomaten hab ich dagegen bisher immer achtlos übersehen. Zu denen musste mich der Gemüsemann erst überreden. Dabei sind sie für einen Tomaten-Burger echt ideal, sie haben genau die richtige Größe und lassen sich problemlos panieren, weil sie nicht nur aus Glibber bestehen.

Zutaten für 2 Burger:

  • 1 große Fleischtomate
  • 1 EL Mehl
  • 1 Ei, verquirlt
  • Brotbrösel
  • ein paar Stiele Basilikum, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 1 Kugel Mozzarella, in Scheiben
  • 1 kleine Avocado, in Spalten
    mit etwas Zitronensaft beträufelt
  • 1 Handvoll Rucola, geputzt
  • 2 Brötchen

Die Brotbrösel mit Basilikum, Salz und Pfeffer in einem tiefen Teller mischen. In einem anderen tiefen Teller das Ei verquirlen.

Die Tomate waschen und quer in Scheiben schneiden (oberes und unteres Stück naschen oder anderweitig verwenden). Die Tomatenscheiben mit dem Mehl bestäuben, dann in das Ei tunken und mit der Bröselmischung panieren.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tomaten ca. 5 Minuten backen bis die Panade braun und knusprig, die Tomate aber noch fest ist. Dann mit Rucola, Mozzarella und Avocado zwischen die Brötchenhälften stapeln.

Quelle: Die Idee Tomaten zu panieren stammt aus Aromen & Gewürze von Hans Gerlach

4 Antworten auf „Tomaten-Burger“

  1. Uih… den nehmen Stefan und ich dann jeder einmal bitte! Sowas Tolles bekommen wir hier gerade leider nicht 🙁
    Naja, haben eh anderes zu tun als essen! Lieben Gruß!!

  2. Eine tolle Idee. Da wird sich besonders mein Vegetarier-Kind freuen. Wir tauschen nur den Mozarella gegen bröckeligen Schafskäse.

Kommentare sind geschlossen.