Erdbeer-Fumble

Wenn sich Fool und Crumble zusammentun, wirds ein Fumble. Und nein, ein Fumble ist kein Dummkopf mit Streuseln. Fool ist ein typisch britisches Dessert aus einer sahnigen Creme mit Früchten, hier z.B. mit Mango und Blaubeeren. Das kann ja nur lecker sein, oder?

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Erdbeeren, geputzt und klein geschnitten
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Vanilleschote, das Mark
  • 200 g Creme fraiche
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 EL Puderzucker

Für die Streusel

  • 110 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter
  • 75 g Zucker
  • 50 g feine Haferflocken

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Streuselzutaten mit den Fingern verkneten, bis sich schöne Streusel bilden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streuen und gleichmäßig verteilen. 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun und knusprig sind, nach der Hälfte der Zeit einmal durchrühren. Abkühlen lassen und in eine Dose füllen. Es sind auf jeden Fall mehr Streusel als für das Dessert benötigt werden (und das obwohl ich das Rezept schon halbiert habe…), aber sie lassen sich gut aufbewahren.

Die Erdbeeren mit 1 EL Zucker mischen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren das Vanillemark in die Creme fraiche geben und Joghurt und Puderzucker unterrühren. Mit dem Schneebesen oder Mixer kurz aufschlagen. Die Erdbeeren hinzufügen und nur kurz unterheben, so dass die Creme rosa marmoriert wird. In vier Gläser geben und eine ordentliche Ladung Streusel oben drauf geben.

Quelle: Hugh Fearnley-Whittingstall, the guardian (leicht verändert)

2 Gedanken zu “Erdbeer-Fumble

    • Vorhin getestet: Mit Joghurt pur (also ohne Creme fraiche) ist es noch immer sehr lecker. Muss dann nur einen neuen Namen bekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.