Birne-Helene-Porridge

Birne-Helene-Porridge

Fünf Sorten Obst und Gemüse soll man ja am Tag essen. Manchmal rechne ich so nach, wie viel ich denn hatte und komme auf zwei Mandarinen und viel zu viel Schnützkram. Dann ziehe ich los, kaufe hochmotiviert jede Menge Obst und Gemüse und muss mich dann echt beeilen, dass ich mit dem Essen hinterher komme. Birnen mag ich z.B. am liebsten, wenn sie noch knackig sind. Die die schon weich geworden sind, verschmähe ich solange, bis sie dann wirklich dringend weg müssen. Neueste Lösung zur Verwertung: Porridge!

Zutaten für 1 Person:

  • 1 reife saftige Birne, geschält und in Würfel geschnitten
  • ein wenig Zitronensaft
  • 50 g kernige Haferflocken
  • 200-250 ml Milch
  • Zucker/Ahornsirup/Honig zum Süßen
    (bei mir 1 gestr. EL Rohrzucker)
  • 1 geh. TL Backkakao

Die Birne schälen, würfeln und in einem Schüsselchen mit dem Zitronensaft mischen.

Haferflocken, 200 ml Milch, Zucker und Kakaopulver in einem kleinen Topf aufkochen und bei geringer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, damit nichts ansetzt. Wenn der Brei zu fest wird, noch etwas mehr Milch angießen. Dann den Topf vom Herd ziehen, die Birnenwürfel unterrühren und den Porridge noch weitere 5 Minuten quellen lassen.

Nochmal umrühren, in ein Schüsselchen füllen und verfrühstücken.

Inspiration: Kochnische (Süddeutsche)

4 Gedanken zu “Birne-Helene-Porridge

  1. Juchu, dieses Porridge kommt genau richtig! Ich darf vorübergehend nämlich erstens nur warm frühstücken und muss zweitens auf Bananen (die für mich eigentl. unverzichtbar sind) verzichten und bin daher verzweifelt auf der Suche nach neuen Inspirationen. Merci beaucoup und ganz liebe Grüße, Theresa

  2. Manchmal ist das echt ein bisschen gruselig, WIE genau Du meinen Geschmack triffst. Denn das mit den Birnen muss ich uneingeschränkt unterschreiben – und schiele dabei in Richtung der einen, die seit einem etwas unsanften Transport im Rucksack… nun: übern Punkt ist. Mein Frühstück morgen steht fest, merci!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.