Joghurt-Mousse mit Himbeeren, Heidelbeeren und Pfirsich

Joghurt-Mousse mit Himbeeren, Heidelbeeren und Pfirsich

Im Moment gibt es so viele leckere Früchte, dass es mir schwer fällt mich für eine einzige Art Beere, Kirschen, Pfirsiche oder oder oder zu entscheiden. Am Ende habe ich meist von allem etwas und muss dann gucken, dass ich mit dem Essen hinterherkomme. In meinem Lese-Eckchen und auf dem Schreibtisch, überall verteile ich meine leergenaschten Schälchen. Und was dann noch nicht weg ist, ersetzt einfach die Brombeeren in der Joghurt-Mousse.

Zutaten für 4 große Portionen:

4 Blatt Gelatine oder 5,5 g Agar-Agar
350 g Himbeeren, Heidelbeeren, Pfirsich zu nahezu gleichen Teilen
oder was immer gerade da ist…
1 Bio-Orange
100 g brauner Zucker
40 ml Orangenlikör
300 g griechischer Joghurt, 10 % Fett
200 g Sahne

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren und Heidelbeeren waschen und verlesen, Pfirsich häuten und in Spalten vom Kern schneiden. Orangenschale fein abreiben, Saft auspressen. Einige Früchte zur Deko beiseitelegen. Restliche Früchte, braunen Zucker, Orangensaft, -schale und -likör in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren (ergibt ca. 250 ml Püree). Durch ein feines Sieb streichen. In einer Schüssel die Hälfte des Pürees mit dem Joghurt glattrühren.

Gelatine ausdrücken und nach Packungsanweisung auflösen. (Normalerweise heißt das, ein wenig Fruchtpüree abnehmen, Geliermittel einrühren und aufkochen.) Mit 6 EL Joghurtmasse verrühren, dann unter den restlichen Joghurt rühren. Ca. 10 Minuten kalt stellen. Sahne steif schlagen. Bei Verwendung von Agar-Agar Masse nicht kalt stellen, geschlagene Sahne sofort unterheben und mit dem Rezept fortfahren.

Sobald die Joghurtmasse zu gelieren beginnt, durchrühren und Sahne unterheben. Fruchtpüree mit Joghurt abwechselnd in Gläser schichten. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Quelle: Living at Home 8/2013 (leicht verändert)

Heidespaziergang letzte Woche

 

Ein Gedanke zu “Joghurt-Mousse mit Himbeeren, Heidelbeeren und Pfirsich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exceeded. Please reload the CAPTCHA.