Kulinarischer Jahresrückblick 2012

Dank Christina gibts jetzt auch bei mir einen Jahresrückblick. Erst wollt ich gar nicht, aber dann hab ich angefangen mich durch mein Archiv zu klicken. Ziemlich lange hat das gedauert, weil es wie Fotoalbum gucken ist. Habe mich wieder erinnert, wer bei diesem Essen zu Besuch war, wie meine Laune an einem bestimmten Tag im März war oder habe einfach beschlossen, dass ich das nochmal kochen könnte.

Am häufigsten gekocht

Pizza in hunderten Varianten. Zum Beispiel als Sommer-Pizza mit Ziegenfrischkäse und Pfirsich.

Zu wenig bzw. gar nicht gekocht

Ich wollte mehr Dinge selbermachen, z.B. Marmeladen, Chutneys, Joghurt usw.

Herzhaftes Lieblingsgericht

Schwierig, schwierig… Der Linsensalat mit Ofentomaten und Datteln war genial, das Möhrencurry mit Cranberries und Kichererbsen fast genauso toll. Oder doch dieser Kartoffelsalat?

Süßes Lieblingsgericht

Mit Abstand am häufigsten gebacken: Kirschkuchen mit Mohn

Ein Gericht, das total in die Hose ging

Malfatti mit brauner Butter und Salbei. Die Masse klebte wie bekloppt, das Ergebnis sah nicht gerade ansprechend aus und schmeckte dank meiner großzügigen Ergänzung von Mehl sowas von gar nicht.

Kulinarische Neuentdeckung

Suppen, Pastinaken, Mandeln, Schwarzkümmel, Sauerteig

Küchengerät des Jahres

Ewiglich umschwärmt und dieses Jahr endlich gekauft: Eine KitchenAid. Bei Brot und Brötchen macht es wirklich einen Riesenunterschied, ob ich den Teig geknetet hab oder die Maschine.

Kochbuchneuanschaffungen

Vegetarisch gut gekocht – Cornelia Schinharl
Jerusalem – Sami Tamimi, Yotam Ottolenghi
Herbst & Winter Gemüse – Anne Rogge
Orientalische Küche & Kultur – Barbara Lutterbeck, Jürgen Christ
Aromen & Gewürze – Hans Gerlach

Liebstes Kochbuch

Vegetarisch gut gekocht. Daraus hab ich wirklich Einiges gekocht und möchte noch jede Menge mehr nachkochen.

Kochbuch, das am meisten enttäuscht hat

Jerusalem. Ich hab mich sooo drauf gefreut, alle sind schwer begeistert, aber mein Favorit ist es nicht.

Eure Top 3 – welche Rezepte habt ihr am meisten angeklickt?

Keine Ahnung, das verrät mir die doofe Statistik nicht, aber ich sehe, dass ihr dieses Jahr ganz besonders fleißig vorbeigesurft seid und das ist toll :-)

Startet gut ins neue Jahr!

2 Kommentare zu “Kulinarischer Jahresrückblick 2012

  1. Suppen hast Du als Neuentdeckung aufgeführt. Du, ich sagt Dir, wenn Du Suppen und Eintöpfen einmal verfallen bist, dann lassen sie dich nicht mehr los.
    Was hat Dir denn an Ottolenghis Jerusalem nicht gefallen? Ich bin derzeit grad Fan von seinem Buch «Genussvoll vegetarisch». So auf den ersten Blick war es nicht die grosse Liebe, die Bilder fand ich nicht so toll. Aber das hat sich mit dem Nachkochen gründlich geändert.

    • :-)
      “Genussvoll vegetarisch” find ich ganz toll, das Buch mag ich sehr, daher hab ich mich auch so auf “Jerusalem” gefreut. Aber das was ich bis jetzt nachgekocht hab, hat mich nicht so begeistert. Dabei ist das Buch schön, neben den Rezepten gibts auch Infos über Jerusalem, den Alltag dort, usw. sowas find ich prima. Ich werde auf jeden Fall auch noch andere Rezepte daraus ausprobieren und rate auch keinem von dem Buch ab. Nur weil ich mit ein paar Rezepten nicht so zufrieden war, heißt das ja auch nicht, dass das bei mir ewig so weitergeht ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>